Neue Prüfungsordnung SSH verabschiedet

Am 20.10.2019 tagte der Gesamtvorstand des BVWD. In dieser Sitzung wurde die neue Prüfungsordnung „PO SSH BVWD“ diskutiert und einstimmig angenommen. Die Prüfungsordnung wurde im Ausbildungsgremien erarbeitet und in die Sitzung eingebracht. Durch diese PO werden Qualitätsstandards gesetzt, welche heute schon den kommenden Papieren – DGUV23 und DIN-Spec 77201 – entsprechen. Die PO tritt am 21.10.2019 in Kraft.

Sieger der 2. European Open for the Service Dog

Sandra von Allmen (CH) gewann mit ihrer Diensthündin Piranha du Lac de Naxos die EOSD 2019 in Bisingen mit 266 Punkten und dem Prädikat „sehr gut“ !

Die weiteren Plätze belegten:
2. Platz: Rainer Schierle (DE) mit DH Emma und 264 Punkten (Note „sehr gut“)
3. Platz: Peter Glatt (CH) mit DH Fox und 261 Punkten (Note „gut“)

Sieger der 5. Deutschen DiensthundeMeisterschaft 2019

Rainer Schierle gewann mit seiner Diensthündin Emma die DDM 2019 in Bisingen mit 264 Punkten und dem Prädikat „sehr gut“ !

Die weiteren Plätze belegten:
2. Platz: Torsten Reinhardt mit DH Gero und 249,5 Punkte (Note „gut“)
3. Platz: Katrin Rehm mit DH Feya vom Streitwald und 246 Punkte (Note „gut“)

17-2-12,9,0

Sprengstoffspürhunde

Der BVWD hat eine positive Nachricht für alle Sprengstoffspürhundeführer in Deutschland.

Zum 10-jährigen Jubiläum machen wir nicht nur uns, sondern auch Euch/Ihnen, ein ganz besonderes Geschenk. Nach langer Vorbereitung werden wir ab 2020 nun auch Prüfungen und Workshops im Sprengstoffspürhundebereich anbieten und durchführen. Ausbildungsangebote werden später folgen.

Wir freuen uns darauf, unser Portofolio somit erweitern zu können und Diensthundeführern auch hier die Möglichkeit zu geben, sich auf hohem Standard prüfen zu lassen. Die Prüfung der Teams wird nach neuestem Standard der DIN-SPEC 77201 und DGUV 23 erfolgen.

Wir halten auch weiter an unseren gesteckten Zielen fest, den Qualitätsstandard im Dienshundewesen zu heben, um auch im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig zu sein. Aus diesem Grund arbeitet der BVWD in verschiedenen Gremien, u.a. DIN und DGUV, aktiv mit.

Trainingswochenende in Backnang 14.-15.09.2019

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Vereinsgelände des VdH Backnang das letzte Trainingswochenende vor der DDM 2019 statt. Diensthundeführerinnen und Diensthundeführer aus Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen kamen am 13.09.19 bei den Hundefreunden zusammen um sich auf die große anstehende Prüfung vorzubereiten. Am Vormittag des Samstag wurde die überarbeitete Prüfungsordnung den Anwesenden vorgestellt. Diese trat nach Verabschiedung durch den Gesamtvorstand am 09.09.19 in Kraft und ist seit dem gültig. Des Weiteren wurden erste Änderungen in der DGVU23 vorgestellt und besprochen.
Nach einem reichhaltigen Mittagessen wurden einzelne Teilbereiche wie Unterordnung, Suche- und Streife nach dem Täter, sowie der Überfall auf den Diensthundeführer in einem Praxisobjekt in Backnang trainiert. Unser Dank gilt der Fa. Luckert GmbH die ihren Bauhof zur Verfügung gestellt hatte. Als Scheintäter figurierten die Leiter der Ausbildung Steffen Ohrtmann-Hofmeister sowie Andreas Krüger. Probleme mit denen sich die Hundeführer an die Ausbilder wandten wurden besprochen, Lösungen aufgezeigt und gemeinsam hieran gearbeitet.
Neben all dem Training kam das gemütliche Beisammensein nicht zu kurz. Vielen Dank an den VdH und seine Mitglieder, für die vorzügliche Verpflegung in den drei Tagen und für Ihre Gastfreundschaft.
Für die DDM, die ab dem 04.10.2019 in Bisingen stattfindet sind noch einige wenige Startplätze verfügbar. Weitere Informationen findet ihr auf unserer Homepage.

Prüfung am 20.07.2019 in Münsingen

Am 20.07.2019 fand in Münsingen ein Prüfungstag beim BVWD statt.

Vier Diensthundeführer der Firma Rast Sicherheit nahmen die Herausforderung an und waren nicht nur zum Ablegen der „Befähigung zum Führen eines Diensthundes“ sehr gut vorbereitet, sondern auch für die Teamüberprüpfung nach der PO „WDP I“ des BVWD. Die PO „WDP I“ ist durch die Berufsgenossenschaft anerkannt und stellt die Mindestanforderung an ein voll einsetzbares Team dar.

Beim Ablegen der Befähigung am Morgen schrieben sich die Teilnehmer ihr Wissen vom Leib und bestanden diese Teilprüfung mit guten Leistungen. 23 Fragen am frühen Morgen zu beantworten, ist nicht immer einfach.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es zur Teamprüfung. Die WDP I des BVWD wurde an diesem Prüfungstag das erste Mal in drei Teilen absolviert. Der erste Teil bestand aus der „reinen Unterordnungsleistung“. Zum zweiten Teil gehörten die Kontrollsituationen und die Suche nach einer Person. Und der dritte Teil beinhaltete das Schutzdienstsegment wie An- und Abstellen des Diensthundes, Stoßkorbarbeit und den Überfall auf den DHF. Zwischen den Teilen konnten die Teams durchschnaufen und Kraft tanken. Die Leistungen der Teams wurden durch die Prüfer des Bundesevrbandes, Steffen Ohrtmann-Hofmeister und Andreas Krüger, mit den Prädikaten „gut“ bis „befriedigend“ bewertet.

Wir gratulieren nochmals den „Prüflingen“ zur bestandenen Prüfung und wünschen allen immer eine gute Dienstverrichtung ohne Zwischenfälle.

Besten Dank den Helfern Dominik Neurohr, Pasquale Sorice und Rainer Schierle für ihre faire und herausfordernde Arbeit in den Prüfungssituationen.

Das Ausbilder- und Prüferteam des BVWD

Seminarreihe „Ausbildung zum Ausbilder/Helfer im Diensthundewesen

Wie versprochen hier noch der ausführlichere Bericht zu unserer Seminarreihe „Ausbildung zum Ausbilder/Helfer im Diensthundewesen.

Einsatz des Diensthundes, Psychologie, Kynologie, Erste Hilfe am Hund, Rechtliche Grundlagen, Taktisches Führen eines Diensthundes und wie immer beim BVWD Eigensicherung waren nur ein Tei der behandelten Themenl unserer umfangreichen Seminarreihe „Ausbildung zum Ausbilder/Helfer im Diensthundewesen. An drei Terminen zwischen November 2018 und April 2019 fanden sich die Teilnehmer und unsere Ausbilder jeweils ein gesamtes Wochenende á 24 Stunden zusammen.

72 Stunden vollgepackt mit Information, Motivation, Gedankenaustausch aber auch genauso Spaß an der Arbeit mit Hunden und geselligem Beisammensein. Unser Dank gilt dem VDH Ludwigsburg und Umgebung, sowie der Fa. BOSCH in Schwieberdingen, die uns ihre jeweiligen Anlagen und Gelände zur Verfügung gestellt haben. Freitags fand man sich auf dem Hundeplatz ein. Dort wurden Powerpointvorträge gehalten in der die Theorie vermittelt wurde, ehe es samstags und sonntags in das Werk der Fa. BOSCH ging um Theorie in Praxis umzusetzen. Die zweiten und dritten Termine beinhalteten jeweils eine Lernzielkontrolle um das Erlernte abzufragen.

Den Höhepunkt der Seminarreihe bildete die Abschlussprüfung am 07.04.2019. Für jeden der Teilnehmer wurde eine individuelle, dreiteilige Prüfung erarbeitet, die diese vorbereiten und absolvieren mussten. Es musste ein Referat ausgearbeitet werden, ein Gespräch geführt sowie eine praktische Anwendung des in der Seminarreihe erlernten Wissens (z.B. ein Anleiten eines Trainings) gezeigt werden. Hier auch nochmal der Dank an unsere „Auszubildenden“ die sich und ihre Hunde zur Verfügung gestellt haben.
Insgesamt stellten sich vier Teilnehmer dieser großen Herausforderung. Alle haben diese mit guten Leistungen erfüllen können!

Als Resümee bleibt zu sagen: Es hat uns unglaublich viel Spaß gemacht zu sehen, mit wieviel Motivation die Teilnehmer den umfangreichen Stoff miterarbeitet, aufgenommen und in den Prüfungssituationen angewandt haben.

Wir hoffen, dieses Pilotprojet im Bereich der Ausbildung zum Ausbilder und Helfer im Diensthundewesen fortführen zu können.