Trainingstag 02.03.2019 in Ludwigsburg

Am Wochenende 01.03.-03.03.2019 fand die Jahreshauptversammlung und das erste Trainingswochenende des BVWD im Jahr 2019 statt. Der Dank gilt hier dem Verein der Hundefreunde Ludwigsburg u.U. der hierfür sein Vereinsheim und das Vereinsgelände zur Verfügung stellte.
Bereits am Freitag trafen sich die ersten, aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten, Hundeführer zu einem gemeinsamen Abendessen und Beisammensein. Am Samstagmorgen fand man sich gegen 9:00 Uhr beim VdH Ludwigsburg ein und das Training konnte beginnen. Neben klassischer, dem Hundesport angelehnter, Unterordnungsarbeit auf dem Hundeplatz wurde berufsspezifische Übungen wie das An- und Abstellen des Hundes und die Kontrolle einer Person trainiert. Nach dem Mittagessen wurde in praxisnahen Szenarien die Arbeit der Hund-Hundeführerteams im Notwehrfall trainiert. Wie immer beim BVWD lag höchste Aufmerksamkeit auf den Themen Eigenschutz und rechtskonformen Handeln der Teams. Der Dank gilt hier den beiden Figuranten Stefan Grasse und Steffen Ohrtmann-Hofmeister, die herausfordernd, aber stets dem Leistungsstand der Teams entsprechend agierten.
Nach einem hervorragenden, durch den VdH Ludwigsburg organisierten Abendessen, wurde die Jahreshauptversammlung 2019 abgehalten. Nach Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Manfred Gerlach, den Berichten der Vorstandsmitglieder und der Geschäftsstelle wurde der Vorstand durch die Kassenprüfer entlastet. In diesem Jahr stand die Neuwahl des 2. Vorsitzenden an, da Herr Christian Kuhnke nicht mehr kandidierte. An dieser Stelle gilt der Dank Herrn Kuhnke, der nun den Posten des Beisitzers begleitet, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Der zur Wahl vorgeschlagene Stefan Grasse wurde mehrheitlich zum 2. Vorsitzenden gewählt und nahm sein Amt an. Herr Andreas Krüger wurde in seiner Funktion als stell. Ausbildungsleiter bestätigt. Der noch vakante Posten des Leiters Öffentlichkeitsarbeit wird von Marcus Fischer ausgefüllt, der von den anwesenden Mitgliedern gewählt wurde. Nachdem die Jahreshauptversammlung durch den 1. Vorsitzenden beendet wurde ließ man den Abend gemütlich im Vereinsheim des VdH ausklingen.
Am Sonntag wurde abermals im Bereich des praxisbezogenen Schutzdienstes gearbeitet, ehe ein spannendes und gelungenes Training zu Ende ging und die Hundeführer mit neuem Input die Heimreise antraten. –

motiviert.